Menschenrechtler

Gewaltenteilung

Nie wieder Pickel!
Ein klassisches Beispiel von Rechtsbeugung und fehlende Gewaltenteilung ist:
 
Bleidigen Richter, Staats- und Rechtsanwälte Angeschuldigte;
(Begehung von übler Nachrede, Verleumdung, Beleidigung)
dann wird man auf den Weg der Privatklage verwiese, so man sich zur Wehr setzen will.
(Aussicht auf Erfolg gleich null, weil eine Krähe der Anderen kein Auge aushackt)
 
Kritisiert man aber sachlich diese Juristen/Justiz,
so sind diese Herrschaften gleichzeitig Ankläger und Richter in einem,
verbiegen Enthüllungs- und Aufklärungsjournalismus und persönliche Meinung zu
angeblicher übler Nachrede, Verleumdung, Beleidigung,
und nennen das dann = öffentliches Interesse.
(Aussichten auf Freispruch gleich null)
 
Roland Schmidt - Menschenrechtler
24. Juni 2009
[ Besucher-Statistiken *beta* ]